top of page
Vereinsplatz.jpg

Übungsleiterweiterbildung


Am Samstag, den 10. Februar 2024 fand die zweite vereinsinterne Übungsleiterweiterbildung des TV Littfeld von 09:30Uhr bis 16:00 Uhr statt.  Diesmal waren18 Teilnehmer der Einladung zur internen Weiterbildung nachgekommen. Besonders erfreulich war es, dass sowohl zwei jugendliche Teilnehmer als auch sehr erfahrene ÜL-Leiter mit jahrzehntelanger Erfahrung teilgenommen haben, um im zweiten Teil der Weiterbildung, der Gruppenarbeit „Spiele„ , ihr Wissen einzubringen.

  Nach einer kurzen Begrüßungsrede des Leitenden A. Beckmann übernahm Sabine Scheld (ausgebildete Trainerin) das Kommando und vermittelte den Teilnehmern in einem 2-stündigen schweißtreibenden Programm ihr reichhaltiges Repertoire an Fitnessübungen. Beginnend mit einer Aufwärmphase, übergehend in Mobilitäts-,Kraft-und Ausdauerübungen und einer abschließenden Cool- down-Phase wurde den Teilnehmern eine Vielzahl an Übungen  an die Hand gegeben, die sie in Ihr eigenes Training einfließen lassen können. Danach war eine 30 minütige Mittagspause zum regenerieren und zur Stärkung des leiblichen Wohls angesagt. Auch diesmal hatte der Verein ein reichhaltiges Buffet zur Verfügung gestellt.

 

Danach wartete ein weiteres Highlight auf die Teilnehmer. Claudia Groos, unsere Leiterin Sportbetrieb, konnte eine Kooperation mit der AOK NordWest im Bereich Gesundheit eingehen und so waren wir in der Lage unseren Teilnehmern einen einstündigen Vortrag der AOK-Ernährungsberaterin Janine Schönenbrücher über Ernährung anzubieten. Als Grundlage wurde die Ernährungspyramide für eine ausgewogene Basis vorgestellt und erläutert. Anhand der Handportionen konnten individuell die richtige Menge an Gemüse,Obst,Vollkornprodukten, Milch und Milchprodukten, tierischen Lebensmitteln und Extras veranschaulicht werden. Danach standen die sportgerechten Getränke im Mittelpunkt: Die richtige Menge je nach Belastung, die richtige Zusasammensetzung sowie Sinn und Unsinn von „ Spezialgetränken „ wurden lebhaft diskutiert. Für die Praxis gab es noch Tipps für die richtige Auswahl vor, während und nach dem Sport sowie in der Regenerationsphase und einen kleinen Powersnack für die Vorbereitung auf die nächste sportliche Einheit an diesem Tag.

 

Diese erfolgte in Form einer Gruppenarbeit, die das Thema „Spiele" beinhaltete. Es wurden 3 Gruppen gebildet, deren Aufgabe darin bestand, jeweils 6       

unterschiedliche Ball/LaufKoordinations- und Reaktionsspiele zu erarbeiten. Die Gruppen waren allesamt äußerst kreativ und offensichtlich mit Spaß dabei

und konnten den anderen Teilnehmern sehr interessante und

abwechslungsreiche Spiele vorstellen. Als Fazit dieses Tages kann ich feststellen, dass diese Weiterbildung aus meiner

aber auch aus der Sicht der Teilnehmer ein voller Erfolg war.

 

 Andreas Beckmann



81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page