top of page
Vereinsplatz.jpg

Giller Bergfest - 16-18.06.2023



Von roten Pferden, Kuh-Schellen und Bronze-Medaillen

Am Sonntagabend, als alle Zelte abgebrochen und verstaut waren, freute sich wohl jeder auf eine kalte Dusche und sein Sofa. Trotzdem glücklich so ein schönes GillerBergfest erlebt zu haben.

Doch der Reihe nach. Nachdem am Freitag gemeinsam der Aufbau der Zelte und der Küche mit Chill-out-Lounge gemeistert war, konnte es endlich richtig losgehen!

Beim Giller-Lauf, der zum ersten Mal auch in der Rothaar-Laufserie integriert war, starteten unsere Schüler auf der 2 km Strecke und Florian Schneider lief die 10 km Runde. In einer riesigen Staubwolke setzten sich die Läufer in Bewegung. Am Ende holten Iker, Theo und Florian jeweils den 3. Platz in ihren Altersklassen.

Inzwischen hatte auch das Beachvolleyball-Turnier in der großen Weitsprunggrube begonnen. Für den TVL am Start die „Hands4Hope“. Mit der Unterstützung ihres Maskottchen „Arku“, dem roten Gummi-Pferd, schafften sie die Quali für die Endrunde am Samstag. Nach einer Hitzeschlacht konnten sie den 5. Platz ausgiebig feiern!

Am späten Freitagabend fand zum ersten Mal ein Rudelturnen auf dem Giller statt. Natürlich waren auch einige TVL-Mädels extra dafür angereist und tränkten die trockene Ginsberger-Heide mit ihrem Schweiß.

Der Samstag begann, wie immer dem traditionellen Weckruf von Nana Mouskouri und den Leichtathletik-Wettkämpfen der Schülerinnen und Schüler. Henri, Noah, Paula, Jan, Sophia und Nika holten sich mit tollen Leistungen jeweils den dritten Platz! Insgesamt hatten wir 17 Teilnehmer.

Am Nachmittag brannte die Sonne unerbittlich weiter und da kam die Wasserrutsche von Littfeld bis Freudenberg genau richtig zur Abkühlung. Wie im letzten Jahr bildete sich schnell eine lange Schlange und unser 1V Michael Bald ließ es sich natürlich nicht nehmen, die Bahn zu eröffnen.


Für Timon, Jan, Milian und Theo gab es dann noch eine Herausforderung. Sie wollten im „Ginsberger-Heide-Junior-Cup“ ihren Titel verteidigen. Souverän zogen sie im abschließenden Tauziehen die Mannschaft des TV Essen-Kupferdreh über den Sportplatz zum Sieg. Der neugestiftete Pokal geht also wieder nach Littfeld! Ebenso konnte der Wettkampf „die perfekten 60 sec.“durch unsere aufgebe gewonnen werden…. Herzliche Glückwünsche dafür.

Dann konnte bei nun erträglichen Temperaturen gefeiert werden. Zwischen den vielen tollen Vorführungen auf der Bühne klang auch immer wieder das Kuh-Schellenläuten von Annas‘ Ginsberger-Heide-Pokal vom letzten Jahr. Erst tief in der Nacht kehrte Ruhe im Zeltlager ein.

Das Erwachen zu den „Hells-Bells“ war dann jedoch nicht so schön. „Arku“ war weg! Wohin hatte sich das rote Pferd gekehrt? Beim Eierbacken in Krombach war es noch da. Auch ein Handy war weg. Nach einigen Aufrufen meldete sich der TV Kreuztal mit dem gefundenen Handy… ein Glück!

Nach einer, nicht ganz ernst gemeinten Lösegeld-Forderung der Turn-Jugend fanden aber auch Roß und Reiter im Gillerheim wieder zusammen!


Bei den Wettkämpfen am Sonntag gingen Lea (7. Platz, Jugend), Michael (1. Platz M45) und Caroline (4. Platz Oberstufe) an den Start. Nach einer kleinen Verschnaufpause am Mittag war es dann wieder Zeit für die Wettkämpfe um den „Wanderpreis Ginsberger-Heide“. Anna Greim wollte ihre „Glocke“ verteidigen. Auch ihre Schwester Caroline war wieder am Start. Für Michael, der nun seit 20 Jahren an diesem besonderen Wettkampf teilnimmt, war ein Sieg kein Thema.

Während Anna im Tauziehen gegen Friederike Hass gewinnen konnte. Musste sich Michael dann nach dem Tau-Klettern als Drittplatzierter verabschieden. Hier ging der Pokal an den für Krombach startenden Gabriel Plate.

So ging ein Giller-Wochenende mit Rekord-Teilnehmerzahlen, vielen tollen Leistung und vor allem mit sehr viel Spaß zu Ende.

Alle Ergebnisse unter giller.info



240 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Σχόλια


bottom of page