top of page
Vereinsplatz.jpg

Badminton- Dieter Steger Westdeutscher Meister

TV Littfeld zur DM O35-75 in Herrenberg bei Stuttgart

 

Nach einem erfolgreichen Wochenende bei den Westdeutschen Meisterschaften im Badminton, in Duisburg-Rheinhausen, konnten sich die Spieler des TV Hoffnung Littfeld jeweils in allen drei Disziplinen qualifizieren. Somit geht es am 18.05 bis zum 21.05. auf die Deutschen Meisterschaften nach Herrenberg bei Stuttgart, wo jeweils die ersten vier aus den anderen Landesverbänden aufschlagen, um den Deutschen Meister in den jeweiligen Disziplinen zu ermitteln.


Im Einzelnen:

MD O60 Annette und Dieter Steger.

Die Ersten Spiele wurden klar in Zwei Sätzen gewonnen. Nur beim Endspiel gegen S. Oberem und I. Grube, ließ die Konzentration im Dritten Satz ein wenig nach und so musste man sich mit 21:13, 13:21 u. 12:21 geschlagen geben.

Platz 2 war somit erreicht.


MD O55 Kristina Koch und Ullrich Gußmann (TUS Oberpleis).

Hier konnte das erste Spiel noch klar gewonnen werden, nur beim Zweiten, gegen die haushohen Favoriten hatte man recht wenig entgegen zu setzen. Das Spiel wurde 10:21 u. 13:21 verloren. Im Dritten und letzten Spiel ging der Sieg, gegen die Paarung aus  Mühlheim, mit 21:18, 22:24und 21:13 wieder an die Nord Siegerländer. Am Ende stand ein sicherer 3. Platz.


DD O55 Kristina Koch und Annette Steger.  Hier gab es nur eine Paarung, gegen die Kristina und Annette nicht bestehen konnten. Nach dem Endspiel, das 15:21 und 10:21verloren ging, stand am Ende ein zweiter Platz. 


HD O55 Dieter Steger und Frank Naumann TUS Dornberg.

Da das Feld sehr stark besetzt war konnte das Halbfinale nicht erreicht werden und so war im Viertelfinale Schluß. Weil aber die Paarungen aus dem Finaldoppel  schon qualifiziert waren, rückten Dieter und Frank zur Deutschen nach. 


DE O55 Kristina Koch 

Da das Teilnehmerfeld, sehr stark durch Verletzungen und Abmeldungen geschrumpft war, blieben nur noch wenige Spiele übrig. Kristina belegte den 3. Platz. 


DE O60 Annette Steger

Hier zeigte Annette große Motivation und kämpfte sich bis ins Endspiel vor. Leider unterlag sie im Endspiel der Spielerin Maria Sudhölter 19:21 und 11:21 und belegte einen guten zweiten Platz.  


HE O60 Dieter Steger

Hier gab es eine riesige  Überraschung! Aber der Reihe nach. Die ersten Spiele verliefen recht souverän und so ging es ins Endspiel. Dort wartet der Einzelspieler Hans Jürgen Herbst. Dieser hatte sich nur fùrs Einzel gemeldet und war somit noch ausgeruht. Desweiteren konnte Dieter, in vergangenen Jahren noch nie gegen seinen Gegner bestehen. So aber nicht diesmal! Nach der ersten Hälfte des ersten Satzes lag Dieter zwar noch mit 7:11 zurück, aber es gab eine Schwachstelle bei H. J. Herbst, diese konnte Dieter dann bis zum Ende des ersten Satzes nutzen und so ging der Erste dann, zwar knapp, aber mit 21:19 an Dieter. Im Zweiten Satz ging es dann sehr spannend weiter. Die Pausenführung lag bei 11:10 denkbar knapp bei Dieter. So knapp ging es in der zweiten Hälfte des Satzes auch weiter. Zum Satzende stand es dann 21:19 für Dieter und somit Westdeutscher Meister im Einzel.


89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page